« Zurück zum Lexikon

Die Abkürzung OHSAS (Occupational Health and Safety Assessment Series) steht für eine Norm, auf deren Basis sich ein Arbeitssicherheitsmanagementsystem implementieren lässt. Die Einführung dieses branchenunabhängigen Standards bewirkt eine Systematisierung der Sicherheitsaktivitäten und eine Verbesserung der damit verbundenen Prozesse. Die Vorteile eines solchen Managementsystems: Erhöhung der Mitarbeitermotivation, Senkung von Ausfallzeiten, Absicherung des Betriebes gegen gesetzliche Forderungen bezüglich der Arbeitssicherheit und eine hohe Kompatibilität gegenüber bereits angewandten Managementsystemen. Durch die Einhaltung von OHSAS-Kriterien erhöht sich das Bewusstsein für Arbeitssicherheitsrisiken sowohl bei der Unternehmensführung als auch bei den Angestellten.


Weitere Definition:
OHSAS wurde 1999 veröffentlicht und ist von der British Standards Institution gemeinsam mit internationalen Zertifizierungsgesellschaften entwickelt worden. Diese Norm beinhaltet Kriterien zur Bewertung eines Arbeitssicherheits-Managementsystems.Ein nach OHSAS 18001 zertifiziertes Unternehmen weckt höheres Vertrauen bei Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Behörden und Investoren. Mit der Zertifizierung nach OHSAS 18001 erfüllt ein Unternehmen auch gleichzeitig die Kriterien der EKAS-Richtlinie 6508. Elemente von OHSAS 18001 können kombiniert mit ISO 9001:2000 und ISO 14001:1996 zu einem umfassendem Managementsystem ausgebaut werden.Diese Norm gilt für alle Unternehmen, unabhängig von Branche und Größe der Sektoren: Industrie, Dienstleistungen, soziale Einrichtungen und öffentliche Verwaltungen.Die Einführung dieser Norm bewirkt eine Systematisierung der Sicherheitsaktivitäten und Verbesserung der Prozesse. Das Bewusstsein für Arbeitssicherheitsrisiken wird gestärkt, gesetzliche Forderungen bzgl. der Arbeitssicherheit werden erfüllt, offene Infopolitik über die Entwicklung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes wird betrieben und es kommt zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes, dh. Produkte und Prozesse werden systematisch untersucht und Maßnahmen werden festgelegt, umgesetzt, überwacht und beurteilt. « Zurück zum Lexikon (Übersicht)