Jack Welch


« Zurück zum Lexikon

Jack Welch

Jack Welch & Six Sigma

Im Jahr 1996 führte er bei General Electric Six Sigma als Methode zur Qualitätskontrolle ein. Ziel dieser von Motorola übernommenen Methode ist, dass nicht mehr als 3,4 Fehler je einer Million Fehlermöglichkeiten in einem Prozessschritt zugelassen werden, um so die Endqualität der Produkte nach Durchlaufen aller Prozessschritte hinreichend hoch anzusiedeln. Welch änderte das Bonussystem und machte die Bezahlung zu 40 Prozent vom Erreichen der Six-Sigma-Ziele abhängig.

Print Friendly, PDF & Email
« Zurück zum Lexikon (Übersicht)