« Zurück zum Lexikon

Gemäß einer EG-Richtlinie von 1991 sind seit dem Jahr 1993 gewerblichen Kunden für gefährliche Stoffe und Zubereitungen vom Hersteller Sicherheitsdatenblätter mitzuliefern, die wesentliche ökologische, physikalische, toxikologische sowie sicherheitstechnische Daten enthalten. Mit insgesamt 16 Punkten lösen sie die DIN-Sicherheitsdatenblätter nach DIN 52 900 (9 Punkte) ab. (Gefahrstoffverordnung)

« Zurück zum Lexikon (Übersicht)