Sensor, der über andere Größen, wie z.B. Elastizität, Druck, Piezoelektrizität und Magnetostriktion, eine wirkende Kraft bestimmt. Sehr verbreitet ist die Verwendung von Verformungskörpern z.B. Biegekörper (Biegebalkensensor), soweit deren Belastung F elastisch erfolgt, also dem Hookeschen Gesetz genügt. Kraft und Dehnung bzw. Längenänderung verhalten sich zueinander proportional.