Die maximale Abweichung einer nichtlinearen ausgegebenen Kennlinie von einer linearen Nennkennlinie. Die Fehlerangabe wird auf die Messspanne bezogen und mit v.E. (vom Endwert) gekennzeichnet. Der Linearitätsfehler wird nach der Festpunkt-, der Minimum-, oder der Toleranzband-Methode ermittelt.