« Zurück zum Lexikon

Hierunter werden alle Verfahren zusammengefasst, bei denen mit einer sehr heißen Brenngas-Sauerstoff-Flamme gearbeitet wird, sowie davon abgeleitete Techniken.
Die Anwendung der Brenngas-Sauerstoff-Flamme umfasst die folgenden Gebiete:
1. Schweißen und Löten (Gasschmelz- und Pressschweißung, Hart- und Weichlötung),
2. Trennen und Abtragen (Brennschneiden, Hobeln, Flammen, Putzen),
3. Oberflächenbehandlung (Flammhärten und Spritzen, Entrosten, Aufrauhen),
4. Wärmebehandlung (Richten, Vorwärmen, Entspannen, Glühen).
In der Autogentechnik werden verschiedene Brenngase verwendet, wegen der guten Brenneigenschaften bevorzugt Acetylen. Ob Acetylen, Erdgas oder Propan verwendet werden oder eines der Gasgemische auf Propylenbasis, hängt im Einzelfall vom Preis und den Anforderungen an die Flamme ab.

« Zurück zum Lexikon (Übersicht)