Interner Qualitätsauditor (IQA)


Die Durchführung interner Audits ist nicht nur eine Anforderung welche laut dem Regelwerk ISO 9001:2015 gefordert wird, sondern ist vor allem eine wichtige Methode zur kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen und bestehender Managementsysteme. Interne Auditoren spielen hierbei eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Auditierung wird die Einhaltung eingeführter Standards überwacht und mit den beteiligten Ansprechpartnern werden Verbesserungspotenziale erarbeitet, um derzeitige Abläufe und Prozesse weiter zu verbessern. Dabei ist es wichtig interne Audits zielgerichtet zu planen, effizient durchzuführen, Auditergebnisse nachvollziehbar zu dokumentieren und relevante Maßnahmen zu überwachen. Ein gutes Auditergebnis ist dann gegeben, wenn die Ausbildung der Auditoren qualitativ hochwertig ist und diese Personen es schaffen die an dem Audit beteiligten Personen zu motivieren mögliche Defizite/ Verbesserungspotentiale selbst zu erkennen. Audits stellen somit eine wichtige Erkenntnisquelle dar.

Interner Qualitätsauditor (IQA) Ausbildung/ Auditor Ausbildung | Seminare | Schulungen

Zielsetzung des Seminars „Interner Qualitätsauditor (IQA)“ (3 Tage)

Als interner Qualitätsauditor planen Sie interne, effektive, effiziente und prozessorientierte Audits von QM-Systemen. Diese führen Sie eigenständig durch und bewerten die Ergebnisse.

Sie begleiten Kundenaudits und unterstützen die Bewertung von Lieferanten. Mit einem Zertifikat weisen Sie Ihre Qualifikation für diese anspruchsvollen Aufgaben nach.

Nach der Teilnahme an dem Seminar …

  • sind Sie sich der Wichtigkeit interner Audits in Ihrer Organisation bewusst
  • ist Ihnen die Rolle des internen Auditors klar
  • sind Sie in der Lage interne Audits zielgerichtet zu planen, durchzuführen und nachzubereiten
  • schaffen Sie es, mittels Gesprächstechniken die richtigen Fragen zu stellen

Seminarinhalte

Die Seminarinhalte basieren auf dem “Leitfaden zur Zertifizierung von QM-Fachpersonal” des VAZ Verbandes akkreditierter Zertifizierungsgesellschaften und der DIN EN ISO 17024.

  • Einleitung in das Thema
    • Kurze Wiederholung zum Qualitätsmanagement
    • Erläuterung PDCA-Zyklus
    • Grundbegriffe des Qualitätsmanagements
    • Grundlagen des Prozessmanagements
    • Entwicklung, Bedeutung und Nutzen eines Managementsystems
    • Sinnhaftigkeit, Ziel und Zweck von Audits
  • Normen und Zusammenhänge
    • ISO 9001:2015 – Qualitätsmanagementsystem
    • Erläuterung der High Level Structure (HLS)
    • ISO 9004:2018 – Qualitätsmanagement – Qualität einer Organisation – Anleitung zum Erreichen nachhaltigen Erfolgs
    • ISO 19011:2018 – Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen
    • ISO 14001:2015 – Umweltmanagementsysteme
    • ISO 45001:2018 – Umweltmanagementsysteme
    • ISO 50001:2018 – Energiemanagementsysteme
    • IATF 16949:2016 – Qualitätsmanagementsystem der Automobilindustrie
    • Erläuterung der ISO 10000er Reihe
    • Aufbau eines Integrierten Managementsystems (IMS)
      • ISO 19011:2018 – Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen
        • Prinzipieller Aufbau der ISO 19011:2018
        • Ziel und Zweck der ISO 19011:2018
        • Erläuterung der Begrifflichkeiten
        • Aufbau und Steuerung eines Auditprogramms
        • Ressourcenbestimmung
        • Festlegung der Auditkriterien
        • Überwachung des Auditprogramms
        • Auditvorbereitung
        • Planung von Audits
        • Erstellung von Auditplänen
        • Rollen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Befugnisse
        • Definition des Auditteams
        • Durchführung Eröffnungsgespräch
        • Auditdurchführung
        • Auditfeststellungen dokumentieren
        • Berichterstellung/ Auditbericht
        • Auditabschluss
        • Kommunikation der Ergebnisse
        • Auditfolgemaßnahmen
        • Kompetenz von Auditoren
        • Aufrechterhaltung der Auditorenkompetenz
      • Die 7 Qualitätswerkzeuge
        • Fehlersammelkarte
        • Histogramm
        • Regelkarte
        • Pareto-Diagramm
        • Flussdiagramm
        • Korrelationsdiagramm
        • Ursache-Wirkungs-Diagramm (ISHIKAWA)
      • Auditarten
        • Systemaudit
        • Prozessaudit
        • Produktaudit
        • Unterscheidung 1st-party Audit, 2nd-party Audit, 3rd-party Audit
      • Auditdokumente
        • Auditprogramm
        • Auditauftrag
        • Auditplan
        • Frage-/ Checkliste
        • Maßnahmenplan
        • Auditbericht
      • Methodenwissen
        • Erläuterung des Auditprozesses
        • Interne Audits – was wird laut ISO 9001:2015 gefordert?
        • Ablauf einer Zertifizierung
        • Vision, Mission, Q-Politik bis hin zu Qualitätszielen
        • Rolle und Aufgaben interner Auditoren
        • Zielgerichtete Planung von Audits
          • Wann?
          • Wo?
          • Womit?
          • Wie?
          • Wie oft?
          • Warum?
          • Wer?
          • mit Wem?
        • Auditteam
          • Rollen und Aufgabenverteilung
          • Lead-Auditor
          • Co-Auditor
          • Fachexperte
        • Auditvorbereitung
          • Dokumentensichtung
          • Aufbauorganisation/ Ablauforganisation
          • Auditberichte vorheriger Audits
          • Erstellung einer Audit-/ Fragecheckliste?
          • Kommunikation und Organisation
        • Auditdurchführung
          • Einführungsgespräch
          • Gesprächstechnik
          • Angemessenes Verhalten in schwierigen Auditsituationen
          • Fragetechniken
          • Effiziente Durchführung von Audits
          • Prozessorientiertes auditieren
          • Auditfeststellungen und Nichtkonformitäten
          • Nachweisführung und Dokumentation von Auditfeststellungen
          • Wiederholung von Audits/ Nachaudit
          • Abschlussgespräch
        • Auditnachbereitung
          • Ergebnisse bewerten
          • Erstellung Auditbericht
          • Maßnahmen abstimmen und verfolgen
          • Überwachung der Korrekturmaßnahmen
          • Wirksamkeitsprüfung
          • Tipps für Formulierungen
      • Praxisworkshops
        • Praktische Fallbeispiele an Hand von definierten Aufgabenstellungen
        • Praktische Fallbeispiele an Hand einer QM Software (Audittool)
        • Rollenspiel und Simulation eines Audits
      • Fragen- und Diskussionsrunden
      • Prüfung (schriftlich und mündlich)

      Zielgruppe

      Das Angebot wendet sich vor allem an (zukünftige) Interne Auditoren, Qualitätsmanagementbeauftragte und Mitarbeiter des Qualitätsmanagements.

      Erweiterter Nutzen

      • Praktische Fallbeispiele
      • Die Trainings finden in einer angenehmen Trainingsatmosphäre statt
      • Trainer mit langjähriger praktischer Erfahrung
      • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissensaustausch
      • Kleingruppen für optimalen Lernerfolg und genügend Raum für Diskussionen

      Dauer

      • 3 Tage Präsenzveranstaltung / 9:00-17:00 Uhr

      Leistungsumfang

      • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
        • Bitte bringen Sie zum Training Ihre eigene Norm DIN EN ISO 9001:2015 mit
      • erweiterte Schulungsunterlagen, Vorlagen, Checklisten und Formblätter in digitaler Form
      • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts & Workshops zum Thema
      • Frühstück, Mittagessen, Naschwerk, Gebäck und Getränke während der Veranstaltung

      Voraussetzungen

      Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Prüfungs- und Zertifizierungsordnung (PZO) der DEKRA Certification GmbH. Diese steht hier im Download für Sie bereit. Desweiteren sind folgende Anträge Ihrer Anmeldung mit bei zu fügen. Gerne können Sie uns diese per E-Mail an info@quality.de zukommen lassen.

      Abschluss

      Am Ende des dritten Tages erfolgt eine schriftliche und mündliche Prüfung zur Überprüfung der Wissensvermittlung. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das DEKRA-Zertifikat „Interner Qualitätsauditor (IQA)“. Dieses Zertifikat wird vom VDA-QMC als Zulassung zum Prozessauditor nach VDA 6.3 anerkannt.

      Prüfung

      Für eine Personenzertifizierung müssen Sie Ihre fachliche Kompetenz im Zertifizierungsbereich (QM-Systeme, einschlägige Normen insb. DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 19011, Audits) nachweisen. Die DEKRA Certification GmbH bewertet Ihre Qualifikation in Form von Teilnahmevoraussetzungen und Prüfungen nach festgelegten Qualifikationsanforderungen.

      Hierzu werden schriftliche Prüfungen ausgewertet und Fachgespräche geführt. Als Zertifikatsinhaber unterliegen Sie einer ständigen Weiterbildungspflicht zur Erlangung der Rezertifizierung (Zertifikatsverlängerung). Die Bestätigung durch DEKRA Certification GmbH erfolgt in Form eines Zertifikates, das für 3 Jahre gültig ist.

      Art und Umfang

      • Teil I: Schriftliche Prüfung
      • Teil II: Bearbeitung einer Auditsituation und Ergebnispräsentation (mündliche Prüfung)

      Kosten

      • € 1.290,- pro Teilnehmer Präsenzveranstaltung zzgl. gesetzl. MwSt.
      • € 325,- pro Teilnehmer Erstprüfung zzgl. gesetzl. MwSt. (Rechnungsstellung erfolgt durch die DEKRA Certification GmbH)

      Anfrage , Buchung & Termine

      Print Friendly, PDF & Email