FMEA – Fehler- Möglichkeits- und Einfluss- Analyse

FMEA (englisch Failure Mode and Effects Analysis, dt. „Fehler- Möglichkeits- und Einfluss- Analyse“ oder kurz „Auswirkungsanalyse“) ist eine analytische Methoden der Zuverlässigkeitstechnik. Dabei werden mögliche Produktfehler hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Kunden, ihrer Wahrscheinlichkeit hinsichtlich Auftretenswahrscheinlichkeit und ihrer Entdeckungswahrscheinlichkeit mit jeweils einer Kennzahl bewertet. Trainieren Sie die FMEA Anwendung und Methodik anhand praktischer Beispiele. Unsere FMEA Seminare bieten einen umfassenden Überblick über die Anwendungsbereiche und die Einbettung der FMEA Methode in Qualitätsstrategien. Erweiterte Arbeitsweisen sowie die Unterscheidung in System-, Konstruktions- und Prozess FMEA werden in unseren FMEA Schulungen detailliert thematisiert. Wichtige Kernelemente der Seminare bilden dabei die VDA-konforme Anwendung der 5 Schritte der FMEA sowie eine ausführliche Betrachtung und Interpretation von Risiko Prioritäts Zahlen ( RPZ ).

Seminare

FMEA – Fehler Möglichkeits- und Einfluss Analyse

Fragen zu unseren Seminaren & Ausbildungen? Rufen Sie uns an

Telefon: 07063 – 9999 84 – 01

FMEA – Fehler- Möglichkeits- und Einfluss- Analyse

FMEA (englisch Failure Mode and Effects Analysis, dt. „Fehler- Möglichkeits- und Einfluss- Analyse“ oder kurz „Auswirkungsanalyse“) ist eine analytische Methoden der Zuverlässigkeitstechnik. Dabei werden mögliche Produktfehler hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Kunden, ihrer Wahrscheinlichkeit hinsichtlich Auftretenswahrscheinlichkeit und ihrer Entdeckungswahrscheinlichkeit mit jeweils einer Kennzahl bewertet.

FMEA Arten

  • System FMEA ( Schnittstellen FMEA nach aussen)
  • Konstruktions FMEA (Design FMEA , K-FMEA, D-FMEA)
  • Prozess FMEA (P-FMEA)

5 Schritte der FMEA

Die 5 Schritte der FMEA nach VDA haben Sie über alle Branchen fest etabliert

5 Schritte der FMEA

 

  1. Strukturanalyse
  2. Funktionsanalyse
  3. Fehleranalyse (Fehlerfolgen, Fehler und Fehlerursachen)
  4. Risikobewertung
  5. Optimierung

FMEA Formblatt

FMEA Forblatt Excel

FMEA Forblatt Excel

Das FMEA Formblatt in Excel ist unabhängig von guten Softwarelösungen heutzutage immer noch in vielen Unternehmen im Einsatz. Wenn Unternehmen komplexe Entwicklungen und große Fertigungsumfänge haben, so sollte man mit einer FMEA Software (mit Datenbank) arbeiten, bzw. aber auch dann, wenn man sich mit Excel schwer tut. In vielen Software Lösungen arbeitet man heute sehr strukturiert, so das dass FMEA Formblatt nur noch der Output Ihrer Risikonanalyse ist.

Risikobewertung

RPZ = Risikoprioritätszahl

B = Bedeutung des Risikos (hoch = „10“ bis gering / tritt nicht auf = „1“).
A = Auftretenswahrscheinlichkeit des Fehlers, der Fehlerursache (hoch= „10“ bis gering = „1“)
E = Entdeckungswahrscheinlichkeit der Fehlerursache / Fehler / Fehlerfolge (hoch = „10“ bis gering = „1“)

Folgende Formel wird zur Berechung ( Risko ) verwendet

B X A X E = RPZ

Vorteile:

  • Durch die Vermeidung von Fehlern im Vorhinein der Leistung erhöht sich die Kundenzufriedenheit.
  • Das Qualitätsbewusstsein der Beschäftigten wird gestärkt.
  • Mögliche Fehler, Ursachen und Abstellmaßnahmen werden dokumentiert und können bei ähnlichen Prozessen als Hilfsmittel dienen.

Nachteil:

  • Die detaillierte Analyse der betroffenen Prozesse verursacht nicht unerheblichen Aufwand.

 

[dpc_testimonial_rating average=“5″ total=“21″]

 

     Quality Services und Wissen GmbH
     Eulenberg 6
     74206 Bad Wimpfen
     Fon: +49 (0)7063-999984-01
     Email: info@quality.de

     Webseite: www.quality.de

Kontaktformular

Kontaktformular

Wird gesendet

-- Dokument FMEA - Fehler- Möglichkeits- und Einfluss- Analyse das PDF herunterladen --