Reklamationsmanagement

Das Reklamationsmanagement umfasst die Planung, Durchführung und Überwachung aller Maßnahmen, die ein Unternehmen bezüglich Kundenreklamationen hinsichtlich Warenlieferungen und sonstigen Leistungen ergreift. Mit Reklamation sind ausschließlich fehlerhafte Waren, Dienstleistungen oder Abläufe gemeint. Ziel ist es, die Kundenzufriedenheit wiederherzustellen und die negativen Auswirkungen der Unzufriedenheit, z. B. Abwanderung des Kunden, Imageschaden etc., zu minimieren. Ebenso kann eine Kundenreklamation als Ausgangspunkt für Verbesserungsmaßnahmen innerhalb des Unternehmens genutzt werden (siehe Kontinuierlicher Verbesserungsprozess).

Der oder die 8D-Methode /8D-Report ist ein Dokument, das im Rahmen des Qualitätsmanagements bei einer Reklamation zwischen Lieferant und Kunde ausgetauscht wird. 8D steht dabei für die acht obligatorischen Disziplinen (Prozessschritte), die bei der Abarbeitung einer Reklamation erforderlich sind, um das zu Grunde liegende Problem zu überwinden. Ein 8D-Report ist damit Teil des Reklamationsmanagements und dient der Qualitätssicherung beim Lieferanten.

Alle Teilnehmer erlangen durch das “PDCA Phasen Modell” optimal die Kenntnisse der 8D-Methode /8D-Report in unseren Seminaren.  Effizent durch 4 Phasen (PLAN, DO, CHECK, ACT) geleitet, mit praxisorientierten Trainern & Mentoren, werden alle Teilnehmer durch Selbststudium, Bücher, Videos, E-Learning & Hotline mit Trainern optimal auf die Präsenzveranstaltung vorbereitet. Im besten Fall haben alle Teilnehmer den gleichen Kenntnisststand. Somit bleibt mehr Zeit, Wissendefizite im Präsenzseminar zu eliminieren und dringende, vertiefende Fragen zu beantworten.
Lernerfolg durch das praxiserprobte Phasenmodell PDCA

Phase 1  : Vorbereitungsphase (PLAN)
Phase 2 : Präsenzveranstaltung (DO)
Phase 3 : Erfogkontrolle (CHECK)
Phase 4 : Anwendung  (ACT)

×

Abonniere das Quality Magagzin und erhalte einen 100€ Gutschein

Trage Deine E-Mail Adresse ein und erhalte in regelmäßigen Abständen unser Quality Magagzin