MPR International GmbH – News 12/2021


Bureau of Indian Standards (BIS) verschärft Maßnahmen zur Überwachung von Gütesiegeln

Die Zweigstelle des Bureau of Indian Standards (BIS) in Hubballi verschärft ihre Maßnahmen gegen die missbräuchliche Verwendung des BIS-Gütesiegels in der Region Nord-Karnataka. Bestimmte Produkte wie Zement, abgefülltes Trinkwasser und Gesundheitsfürsorgeartikel müssen ein ISI-Zeichen oder Siegel gemäß den staatlich regulierten BIS-Richtlinien tragen. Mitarbeiter des BIS durchsuchten im August eine Firma, die missbräuchlich das BIS-Gütesiegel auf Golderzeugnissen prägte, ohne vorher eine entsprechende Zertifizierung zu durchlaufen. Zudem fand das BIS heraus, dass viele Trinkwasserfabriken in Nord-Karnataka keine Lizenz zur Abfüllung und zum Verkauf ihrer Produkte besitzen.

Der Wissenschaftler und Leiter der BIS-Zweigstelle Hubballi, DP Kumar, erklärte der Times of India das Vorgehen und die Zuständigkeiten seiner Behörde. BIS ist die nationale Normierungsstelle von Indien, die unter dem BIS-Gesetz von 2016 agiert. Das BIS gestaltet indische Normen für Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die verschiedene Wirtschaftsbereiche abdecken. Zudem ist es auch für die Ausarbeitung und Umsetzung von Konformitäts- und Bewertungssystemen zuständig. Die Zertifizierung und die Überwachung von Fabriken und Märkten sowie ein Gütesiegelsystem zur Umsetzung der Normen gehören zu den weiteren Aufgaben der Behörde. Schließlich erwähnte BIS-Zweigstellenleiter Kumar eine neue App „BIS Care“, mit der Konsumenten die Echtheit von ISI-Siegeln auf Produkten überprüfen können.

In Indien unterliegen zahlreiche Produktgruppen einer BIS Zertifizierung, ähnlich den DIN/ISO/EN-Normen. Die Spezifikationen sind durch die BIS-Normen festgelegt, die Produktliste wird kontinuierlich erweitert oder angepasst. BIS steht für das Bureau of Indian Standards und ist die nationale indische Zertifizierungsstelle unter dem Dach des indischen Ministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung & öffentliche Verteilung. Sie ist die zentrale Vergabestelle für die BIS Zertifizierung. Diese Organisation war ehemals bekannt als Indian Standards Institution (ISI). Die Produktzertifizierung gemäß dem Bureau of Indian Standards (BIS) gibt es seit Juli 2013 und soll eine Gewährleistung von Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit gegenüber Dritten darstellen. Gerne unterstützen wir Sie bei der BIS Zertifizierung und stehen auch bei Fragen jederzeit zu Ihrer Verfügung.

Wenn Sie wissen möchten, welcher Genehmigungspflicht in Indien Ihre Produkte unterliegen, zögern Sie nicht, uns per Email oder Telefon unter +49-69-271 37 69 261 zu kontaktieren. Wir stellen sicher, dass all Ihre Zertifizierungsbedürfnisse gedeckt werden.

Für direkte Fragen können Sie auch gerne unser Chat-Fenster in der unteren rechten Ecke benutzen. (Prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, falls Sie das Chat-Fenster nicht sehen können).

Weitere Informationen über die BIS-Zertifizierung können Sie zudem in unserer kostenlosen Broschüre “BIS-Zertifizierung leichtgemacht“ finden.

MPR International GmbH
Kaiserstr. 65
D-60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 271 37 69 261
Fax: +49 69 271 37 69 11
E-Mail: info@certification-india.com