MPR International GmbH – News 08/2021


Indische Regierung ermöglicht privaten Firmen Erschließung von 32 Öl- und Gasfördergebieten

Die Regierung wird bisher ungenutzte Öl- und Gasfelder, die bisher den staatlichen Unternehmen Oil and Natural Gas Corporation (ONGC) und Oil India Ltd. (OIL) gehören, versteigern, teilte der zuständige Minister Pradhan letzten Donnerstag mit. Diese kleineren und an schwer zugänglichen Stellen gelegenen Fördergebiete wurden von ONGC und OIL entdeckt aber nicht erschlossen, da sich diese aufgrund ihrer Größe nicht für die Unternehmen rechnen würden. Bei der Mitteilung über die dritte Auktionsrunde für kleinere Felder sagte der Minister, die staatlichen Unternehmen könnten nicht für unbestimmte Zeit die Förderrechte behalten. Die Ressourcen gehören der ganzen Nation und durch die Versteigerung ließe sich damit zumindest Geld verdienen, so Pradhan weiter.

Die indische Öl- und Gasindustrie befindet sich im Wachstum und bietet einen größer werdenden Absatzmarkt für Produkte aus der Förder-, Abbau- und Lagerindustrie. Jedoch müssen die meisten Geräte, Anlagen und Einrichtungen eine verpflichtende PESO-Zertifizierung durchlaufen. Die PESO-Zertifizierung, früher CCOE-Zertifizierung genannt, ist im Grunde eine indische Version der ATEX- bzw. IECEx-Zertifizierung. Die Zertifizierung richtet sich hierbei nach den Indischen Standards für PESO.

In der aktuellen Versteigerungsrunde Discovered Small Fields (DSF-III) wurden 32 Öl- und Gasfördergebiete mit insgesamt 75 Vorkommen angeboten. Das Ministerium gab zudem an, dass dies die letzte DSF-Runde sei und in der kommenden Versteigerung ausschließlich größere Vorkommen versteigert werden. Diese Ankündigung wurde zur gleichen Zeit veröffentlicht als Indiens größter Öl- und Gasproduzent ONGC bekannt gab, einen Anteil seiner bereits in Förderung befindlichen Offshore-Ölfelder Ratna-R an private Unternehmen zu verkaufen und ausländische Partner für die Gasfelder im KG-Becken zu finden.

Bei der DSF-III-Versteigerung werden 11 Fördergebiete an Land, 20 Offshore und ein Tiefwasser-Gebiet angeboten. Die Fläche aller Fördergebiete beträgt rund 13.000 km² und beinhaltet 75 Öl- und Gasvorkommen mit einem geschätzten Volumen von insgesamt 230 Millionen Tonnen Öl bzw. der entsprechenden Gasmenge. Nach Auskunft des Generaldirektorats für Mineralöl (DGH) wurden 29 Angebote zur Erschließung der Felder mit einem Investment in Höhe von 1,76 Milliarden US-Dollar eingereicht.

Produktgruppen oder Bauteile für die dadurch der Markt vergrößert wird sind beispielsweise Gas- und Druckbehälter, Ventile und Armaturen oder Sicherheitsausrüstung. Diese gehören zu den PESO-relevanten Produkten. Hier finden Sie eine allgemeine Übersichtsliste über PESO relevante Bauteile.

Wenn Sie wissen möchten, welcher Genehmigungspflicht in Indien Ihre Produkte unterliegen, zögern Sie nicht, uns per  Email oder Telefon unter +49-69-271 37 69 261 zu kontaktieren. Wir stellen sicher, dass all Ihre Zertifizierungsbedürfnisse gedeckt werden.

Für direkte Fragen können Sie auch gerne unser Chat-Fenster in der unteren rechten Ecke benutzen. (Prüfen Sie Ihre Browser-Einstellungen, falls Sie das Chat-Fenster nicht sehen können).

Weitere Informationen über die PESO-Zertifizierung können Sie zudem in unserer kostenlosen Broschüre “PESO-Zertifizierung leichtgemacht“ finden.

MPR International GmbH
Kaiserstr. 65
D-60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 271 37 69 261
Fax: +49 69 271 37 69 11
E-Mail: info@certification-india.com

Fragen zum Thema?