Der Berater – Weshalb einfach erklären, wenn es auch kompliziert geht


Der Berater

Weshalb einfach erklären, wenn es auch kompliziert geht

Ich denke es liegt daran, dass der eine oder andere Berater durch die Verkomplizierung einen Mehrwert seines Produktes generieren möchte. Das führt allerdings manchmal dazu, dass der Interessent rein gar nichts versteht und das Weite sucht.

Das Verkomplizieren ist ganz einfach aus etwas ganz Einfachem etwas ganz Schwieriges zu machen. Beispiel: es tangiert mich peripher. Gemeint ist damit: es geht mir am Arsch vorbei.

Weitere Beispiele zur Verkomplizierung:

  • Eine strukturell desintegrierte Funktionalität in Relation zur Zentralisationskonstellation provoziert die eskalative Realisierung destruktiver Integrationsmotivationen durch permanent lokal aggressive Individuen der Spezies „Canis“. Einfache Bedeutung: den Letzten beißen Die Hunde.
  • Mentale Imagination besitzt die Agilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren. Einfach: der Glaube kann Berge versetzen

Eine Malerin erzählte mir vor langer Zeit, dass das Einfache auch äußerst transparent sein kann, da es in der Einfachheit kein Platz zum Verstecken gibt. Wenn Sie eine einfache Rose zeichnen soll, gibt es nicht viel Fläche, auf der ein Fehler versteckt werden könnte. Aber bei etwas Komplizierterem gibt es natürlich viele Versteckmöglichkeiten.

Nicht nur um sich zu verstecken, sondern auch um den Betrachter zu verwirren. Es ist leicht sich etwas Kompliziertes wie bei einer Alraune anzusehen und sich dabei etwas qualitativ hochwertigeres vorzustellen: Oh, das ist gut. Sieh dir all die vielen kleinen Zeilen auf der Blume an. Aber wenn man sich eine einfache Rose anschaut, ist es schwerer zufrieden zu sein, obwohl die Rose sehr einfach zu erkennen ist und somit das zeigt, was es auch tatsächlich ist, nämlich eine banale Rose.

Wenn wir nun die Schilderungen der Malerin auf den Berater übertragen, dann werden wir feststellen, dass es auch bei uns und nicht anders ist. Die Beratung über eine einfache Qualitätsmethode kann sich viel Interessanter anhören, wenn man Sie mit schwierigen zum Teil unbekannten Fremdwörtern schmückt. So werden auch die Fehler des Beraters nicht gleich erkannt (siehe FMEA Videos auf YouTube).

Die Ursache der Komplikation ist ihre Relevanz für die generelle Stagnation bei der komplementären Anwendung relativ schlichter Methoden auf entsprechend komplexe Algorithmen. Diese Grundlage wird von einigen Beratern, die diese Komplikationstechnik gerne anwenden, fast perfektioniert. Sollten Sie die die Ursache jetzt nicht verstanden haben? Hier die Lösung: Weshalb einfach erklären, wenn es auch kompliziert geht,

In unserer Gesellschaft ist die Komplikationsmethode heute besonders bei Beratern, Politikern, Professoren und Intellektuellen beliebt. Den Beamten jedoch kann als führender Verkomplizierer niemand übertreffen.

Mein Tipp: Es spielt keine Rolle ob Sie von Ihrer eigenen Art zu moderieren mehr oder weniger überzeugt sind. Bleiben Sie sachlich und benutzen Sie Ihre eigene Sprache. Verkünsteln Sie sich nicht und bleiben Sie sich selbst treu, machen Sie nicht den Fehler wie Viele, die um den heißen Brei reden und dabei die komplexesten Fremdwörter benutzen um sich Wichtig zu machen. Denn genau dann fangen Missverständnisse an – oder schlimmer: die zu beratende Person verzweifelt und versteht rein gar nichts mehr. Sprechen Sie von Anfang an Klartext und überzeugen Sie Ihr Gegenüber von der Einfachheit der zu erlernenden Methode. So bauen Sie Vertrauen auf.

Um diesen Text nicht komplizierter zu machen als es ist, komme ich jetzt zum Schluss und erwarte gerne Ihre Meinungen dazu.

Hakan Kocas

FMEA Berater / Partner der Quality Services & Wissen GmbH

Zur Webseite

Print Friendly, PDF & Email