Crowdsourcing


Einleitung in das Thema „Auslagerung von Aufgaben

In der heutigen Wirtschaft ist es für Unternehmen und Organisationen zunehmend wichtig, Aufgaben und Projekte an Dritte auszulagern. Dies kann aus verschiedenen Gründen erfolgen, z. B. um Kosten zu sparen, die Effizienz zu verbessern oder Zugang zu neuen Kompetenzen und Ressourcen zu erhalten.


Die Auslagerung von Aufgaben kann auf verschiedene Weise erfolgen. Eine Möglichkeit ist die Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister, der die Aufgaben für das Unternehmen oder die Organisation übernimmt. Eine weitere Möglichkeit ist die Auslagerung an eine Crowd, also eine unbestimmte Anzahl von Menschen, die über das Internet zusammenarbeiten.

Die Auslagerung von Aufgaben kann sowohl Vorteile als auch Risiken mit sich bringen. Zu den Vorteilen gehören:

  • Kosteneinsparungen: Die Auslagerung von Aufgaben kann Unternehmen helfen, Kosten zu sparen, indem es interne Ressourcen freisetzt.
  • Effizienzsteigerung: Die Auslagerung von Aufgaben kann die Effizienz von Unternehmen und Organisationen verbessern, indem es Aufgaben an Personen mit den entsprechenden Kompetenzen ausgelagert wird.
  • Zugang zu neuen Kompetenzen und Ressourcen: Die Auslagerung von Aufgaben kann Unternehmen und Organisationen Zugang zu neuen Kompetenzen und Ressourcen bieten, die sie intern nicht zur Verfügung haben.

Crowdsourcing

Definition

Crowdsourcing ist ein Modell der Arbeitsteilung, bei dem Aufgaben oder Projekte an eine unbestimmte Anzahl von Menschen (Crowd) ausgelagert werden. Die Crowd kann aus Freiwilligen, Freelancern oder bezahlten Mitarbeitern bestehen und kann aus der ganzen Welt kommen.

Crowdsourcing

Crowdsourcing

Herkunft des Begriffs

Der Begriff Crowdsourcing wurde 2006 vom Journalisten Jeff Howe geprägt. Er ist eine Zusammensetzung aus den englischen Wörtern „crowd“ (Menschenmenge) und „outsourcing“ (Auslagerung).

Arten von Crowdsourcing

Crowdsourcing kann in verschiedene Arten unterteilt werden, je nach Art der Aufgabe oder des Projekts, das ausgelagert wird.

  • Microtasking: Bei Microtasking handelt es sich um die Auslagerung von kleinen, einfachen Aufgaben, wie beispielsweise das Übersetzen von Texten, das Erfassen von Daten oder das Beantworten von Fragen.
  • Crowdsourcing-Projekte: Bei Crowdsourcing-Projekten handelt es sich um größere, komplexere Aufgaben, wie beispielsweise die Entwicklung neuer Produkte oder die Erstellung von kreativen Inhalten.
  • Crowdsourcing-Marketing: Bei Crowdsourcing-Marketing handelt es sich um die Auslagerung von Marketingaufgaben, wie beispielsweise die Erstellung von Inhalten, die Verbreitung von Informationen oder die Durchführung von Umfragen.

Vorteile von Crowdsourcing

Crowdsourcing bietet Unternehmen und Organisationen eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören:

  • Ersparnis von Kosten: Crowdsourcing kann Unternehmen dabei helfen, Kosten zu sparen, indem es interne Ressourcen freisetzt.
  • Erhöhung der Effizienz: Crowdsourcing kann die Effizienz von Unternehmen und Organisationen verbessern, indem es Aufgaben an Personen mit den entsprechenden Kompetenzen ausgelagert wird.
  • Steigerung der Innovation: Crowdsourcing kann dazu beitragen, Innovationen zu fördern, indem es Unternehmen und Organisationen Zugang zu neuen Ideen und Perspektiven bietet.

Nachteile von Crowdsourcing

Crowdsourcing birgt auch einige Risiken, die Unternehmen und Organisationen berücksichtigen sollten. Dazu gehören:

  • Qualitätskontrolle: Die Qualität der Ergebnisse von Crowdsourcing-Projekten kann nicht immer gewährleistet werden.
  • Datenschutz: Die Sicherheit personenbezogener Daten muss bei Crowdsourcing-Projekten besonders berücksichtigt werden.
  • Urheberrecht: Unternehmen und Organisationen müssen darauf achten, dass sie die Urheberrechte Dritter beachten.

Fazit

Crowdsourcing ist ein flexibles und kostengünstiges Modell der Arbeitsteilung, das Unternehmen und Organisationen eine Reihe von Vorteilen bieten kann. Allerdings sollten Unternehmen und Organisationen auch die Risiken von Crowdsourcing berücksichtigen, bevor sie diese Methode einsetzen.