Ansoff Growth Matrix


Ansoff Growth Matrix

Unternehmen, die ihr Wachstum vorantreiben wollen, müssen sich mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinandersetzen, wie sie dies erreichen können. Eine wichtige Entscheidung, die Unternehmen in diesem Zusammenhang treffen müssen, ist die Wahl der richtigen Wachstumsstrategie.


Ansoff Growth Matrix Definition

Die Ansoff Growth Matrix, auch als Produkt-Markt-Matrix bezeichnet, ist ein strategisches Planungsinstrument, das Unternehmen dabei unterstützt, Wachstumschancen zu identifizieren und zu bewerten. Sie wurde 1957 von dem russischen Mathematiker und Unternehmensberater Igor Ansoff entwickelt.

Ansoff Growth Matrix

Ansoff Growth Matrix

Funktionsweise

Die Ansoff Growth Matrix basiert auf zwei Dimensionen:

  • Produkt – Das Unternehmen betrachtet seine bestehenden Produkte oder neue Produkte, die es entwickeln könnte.
  • Markt – Das Unternehmen betrachtet seine bestehenden Märkte oder neue Märkte, in die es expandieren könnte.

Der vier Wachstumsstrategien:

  • Marktdurchdringung:
    • Erläutern Sie verschiedene Maßnahmen zur Steigerung des Absatzes, z.B.:
      • Preisdifferenzierung, Treueprogramme, Kundenbindungsmaßnahmen
      • Fallstudien und Beispiele erfolgreicher Marktdurchdringungsstrategien
      • Kennzahlen zur Erfolgsmessung (z.B. Marktdurchdringungsrate)
  • Marktentwicklung:
    • Vertiefen Sie die verschiedenen Marktexpansionsmöglichkeiten:
      • Neue Länder erschließen, neue Vertriebskanäle nutzen, Joint Ventures
      • Herausforderungen und Risiken der Marktexpansion
      • Erfolgsfaktoren für die Marktentwicklung (z.B. Anpassung an lokale Bedürfnisse)
  • Produktentwicklung:
    • Geben Sie Beispiele für verschiedene Arten von Produktinnovationen:
      • Verbesserungen bestehender Produkte, Entwicklung neuer Produktkategorien
      • Innovationsmethoden (z.B. Open Innovation, Design Thinking)
      • Finanzierungsmöglichkeiten für Forschung und Entwicklung
  • Diversifikation:
    • Stellen Sie die verschiedenen Diversifikationsstrategien vor:
      • Konzentrische Diversifikation, horizontale Diversifikation, laterale Diversifikation
      • Vor- und Nachteile der Diversifikation
      • Fallstudien erfolgreicher und gescheiterter Diversifikationsstrategien

Vorteile

Die Ansoff Growth Matrix bietet Unternehmen folgende Vorteile:

  • Sie hilft Unternehmen, Wachstumschancen zu identifizieren und zu bewerten.
  • Sie kann dazu verwendet werden, die Risiken und Erfolgsaussichten verschiedener Wachstumsstrategien zu vergleichen.
  • Sie kann Unternehmen dabei helfen, ihre Wachstumsziele zu erreichen.

Nachteile

Die Ansoff Growth Matrix wird manchmal kritisiert, weil sie zu einfach sei und die komplexen Zusammenhänge von Unternehmenswachstum nicht ausreichend berücksichtige. Außerdem wird argumentiert, dass die Matrix nicht in der Lage sei, die Auswirkungen von Umweltfaktoren auf das Unternehmenswachstum zu berücksichtigen.

Beispiele

Marktdurchdringung: Elektrogerätehersteller

Ein Unternehmen, das Elektrogeräte herstellt, möchte seine Marktdurchdringung erhöhen, um den Absatz seiner bestehenden Produkte auf dem aktuellen Markt zu steigern. Die Firma könnte eine aggressive Preissenkungsstrategie verfolgen, bei der die Preise ihrer Top-Produkte temporär gesenkt werden, um sie für eine breitere Kundenschicht attraktiver zu machen. Parallel dazu könnte das Unternehmen in eine umfangreiche Werbekampagne investieren, die sich auf die Zuverlässigkeit, Energieeffizienz und innovative Technologie seiner Produkte konzentriert. Diese Kampagne könnte sowohl digitale Medien als auch traditionelle Werbekanäle umfassen und gezielte Angebote und Promotionen beinhalten, die auf spezifische Kundensegmente ausgerichtet sind. Zusätzlich könnte das Unternehmen seinen Kundenservice verbessern, indem es beispielsweise die Erreichbarkeit seines Support-Teams erweitert, schnelleren technischen Support anbietet und eine Zufriedenheitsgarantie für seine Produkte einführt, um die Kundenbindung zu stärken und Mundpropaganda zu fördern.

Marktentwicklung: Softwareentwickler für Unternehmen

Ein Softwareentwickler, der Lösungen für Unternehmen anbietet, plant, seine Produkte in neuen Ländern anzubieten oder neue Vertriebskanäle zu nutzen. Um dies zu erreichen, könnte das Unternehmen Marktforschung betreiben, um die Bedürfnisse und Anforderungen in verschiedenen geografischen Gebieten zu verstehen. Basierend auf diesen Erkenntnissen könnte es seine Software an lokale Marktbedingungen anpassen, etwa durch Übersetzung in verschiedene Sprachen oder die Integration spezifischer Funktionen, die für bestimmte Regionen relevant sind. Das Unternehmen könnte Partnerschaften mit lokalen Vertriebspartnern eingehen, um einen besseren Marktzugang zu erlangen und Vertrauen bei lokalen Kunden aufzubauen. Außerdem könnte es Online-Vertriebskanäle wie Cloud-Marktplätze nutzen, um seine Reichweite zu maximieren und den Kunden den Zugang zu seinen Produkten zu erleichtern.

Produktentwicklung: Lebensmittelproduzent

Ein Lebensmittelproduzent möchte sein Angebot durch die Entwicklung neuer Produkte wie Fertiggerichte oder Convenience-Produkte erweitern. Dies könnte durch Investitionen in Forschung und Entwicklung beginnen, um Trends in der Ernährung und Verbraucherpräferenzen zu erkennen, wie etwa den zunehmenden Wunsch nach gesunden, schnell zubereiteten Mahlzeiten. Das Unternehmen könnte mit Zulieferern zusammenarbeiten, um hochwertige, nachhaltige Zutaten zu sichern und gleichzeitig innovative Verpackungslösungen zu entwickeln, die Frische garantieren und umweltfreundlich sind. Die Einführung der neuen Produktlinie könnte durch gezielte Marketingkampagnen unterstützt werden, die den Fokus auf Bequemlichkeit, Geschmack und gesundheitliche Vorteile legen, um bestehende Kunden zu halten und neue Kundensegmente zu gewinnen.

Diversifikation: Automobilhersteller

Ein in der Automobilindustrie tätiges Unternehmen erwägt eine Diversifikation in die Herstellung von Elektrofahrzeugen (EVs) oder autonomen Fahrzeugen. Dies würde eine umfangreiche strategische Planung erfordern, einschließlich der Entwicklung von Kompetenzen in neuen Technologien und der möglichen Akquisition von Start-ups oder Partnerschaften mit Technologieunternehmen, um Zugang zu fortschrittlichen Technologien zu erhalten. Das Unternehmen könnte in Produktionsanlagen investieren, die auf die Herstellung von EVs oder autonomen Fahrzeugen spezialisiert sind, und gleichzeitig ein Netzwerk von Ladestationen oder Servicezentren aufbauen, um die Adoption und das Vertrauen der Verbraucher in diese neue Technologie zu fördern. Die Markteinführung neuer Fahrzeugmodelle könnte von einer Bildungskampagne begleitet werden, die die Vorteile dieser Technologien hervorhebt, wie z.B. Umweltfreundlichkeit, niedrigere Betriebskosten

Fazit

Die Ansoff Growth Matrix ist ein wichtiges strategisches Planungsinstrument, das Unternehmen dabei unterstützen kann, Wachstumschancen zu identifizieren und zu bewerten. Trotz ihrer Kritikpunkte ist sie ein nützliches Werkzeug für Unternehmen, die ihre Wachstumsziele erreichen wollen.