OKR-Methode: Ziele setzen und messen


Mit der Management-Methode OKR (Objectives und Key Results) lassen sich gemeinsame Team-Ziele festlegen und täglich Fortschritte messen. Wie die Methode funktioniert, erfährst du in diesem Erklärvideo.

OKR-Methode

Ziele setzen und messen

OKR? Das steht für Objectives und Key Results. Und funktioniert so: Zunächst setzt sich ein Team drei bis fünf Objectives, also gemeinsame Ziele. Gute Objectives sind so inspirierend, dass alle im Team sie verfolgen möchten. Und so ambitioniert, dass jeder sein volles Potenzial entfalten kann. Wie zum Beispiel: „Wir machen den Launch unserer neuen Software zu einem großen Erfolg“.

Wie ein Team seine Objectives erreicht, legt es mit Key Results fest. Key Results sind Schlüsselergebnisse auf dem Weg zu einem Objective. Zu jedem Objective gehören etwa drei Key-Results. Damit kann ein Team seinen Fortschritt genau erkennen. Wie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Software-Launch – anhand eines Key-Results wie: 10.000 Registrierungen für die neue Software bis zum 31.03.

Seine Objectives und Key Results definiert ein Team für drei Monate, also ein Quartal. Am Ende dieser Zeit wertet das Team aus, inwiefern es seine Ziele erreicht hat und welche die nächsten sind. Auf diese Weise geht es immer um die aktuell wichtigen Ziele, die zu den eigenen Prioritäten und den Marktentwicklungen passen. Für das große Bild sorgen Jahres-Objectives. Sie sind langfristiger formuliert als Quartals-Objectives. Zum Beispiel: „Wir begeistern mit unseren Produkten immer mehr Menschen“.

So ermöglicht die OKR-Methode im besten Fall, jeden Tag als Team weiter zu kommen. Messbar, dank der richtigen Key-Results. Und orientiert am aktuell Wichtigen – dank der richtigen Objectives.

OKR wurde in den 1970er Jahren von Intel-Mitarbeitern entwickelt und fand später durch Unternehmen wie Google Verbreitung. Die Basis von OKR besteht aus klaren Zielen (Objectives), die durch messbare Schlüsselergebnisse (Key Results) operationalisiert werden. Diese Kombination schafft Transparenz, Fokus und Agilität im gesamten Unternehmen.

Die Evolution von OKR verdeutlicht, dass diese Managementmethode mehr ist als nur ein Modetrend – sie ist eine entscheidende Komponente für den langfristigen Erfolg von Unternehmen. Durch die Integration von OKR in ihre Managementpraktiken können Organisationen nicht nur agiler handeln, sondern auch eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung und Innovation fördern. In einer Welt, die ständigen Veränderungen unterworfen ist, erweist sich OKR als Schlüssel zur nachhaltigen und zukunftsorientierten Unternehmensführung.

Quellen

[1] OPEX Deutschland GmbH
[2] KVP Institut GmbH
[3] OKR

Ansprechpartner & Redaktion

Kontakt

data-elfsight-app-lazy=““>

OKR – Einfach erklärt

 

OKR Seminare | Schulungen | Ausbildungen | Webinare | Online Schulung

OKR Expert

OKR Coach