Industrie 4.0 im internationalen Kontext: Kernkonzepte, Ergebnisse, Trends

Nach Mechanisierung, Massenfertigung und Automatisierung kommt jetzt die Digitalisierung. Industrie 4.0 wird die gesamte Wertschöpfungskette der meisten Unternehmen entscheidend verändern! Weltweite Initiativen bilden sich, um Produktionsmethoden durch globale Vernetzung zu revolutionieren und die Effizienz zu steigern, und ebnen so den Weg zur intelligenten Fabrik : Neben dem Industrie-4.0-Konsortium haben sich große Firmen in Nordamerika zum Industrial Internet Consortium (IIC) und in Asien zur Industrial Value-Chain Initiative (IVI) zusammengeschlossen. Um für ein besseres Verständnis des Gesamtkonzepts Informatisierung der Wertschöpfungskette und dessen weiterer Konsequenzen zu sorgen, stellt dieses Buch in zahlreichen Beiträgen namhafter Autoren die wichtigsten Bestandteile und wesentlichen Aspekte dieses übergreifenden Konzepts vor.

Ziel ist es, dass in Zukunft in der industriellen Automation und im Maschinenbau die unterschiedlichsten Systeme verschiedener Hersteller verlässlich und effizient zusammenwirken, die global aufgestellten Anwender überall auf der Welt auf ihre gewohnten Produkte und Lösungen zugreifen können und die Einsatzfähigkeit und systemübergreifende Durchgängigkeit der Fertigungslösungen sichergestellt ist. Hierzu werden in den verschiedenen Kapiteln der Publikation die Kernkonzepte und die zugrunde liegenden Basistechnologien beschrieben, der Standardisierungspfad aufgezeigt, die internationalen Konsortien und andere Initiativen (z. B. it s OWL) vorgestellt und über mehrere Praxisbeispiele berichtet. Neben rechtlichen Aspekten sowie den Themen Safety und Security werden außerdem die Konsequenzen für die Bereiche Ausbildung und Arbeitswelt diskutiert. Abschließend werden die Ergebnisse einer Untersuchung zum derzeitigen Stellenwert der Thematik bei Automatisierern, Maschinenbauern und Endkunden analysiert, die die Herausgeber im vergangenen Jahr durchgeführt haben. Damit erschließt das Buch dem Leser die Potenziale, die sich aus der massiven Nutzung des Internets, der Integration von technischen Prozessen und Geschäftsprozessen, der digitalen Abbildung und Virtualisierung der realen Welt und der Möglichkeit intelligenter Produkte ergeben.

  • Überblick über Industrie 4.0 und ähnliche, internationale Aktivitäten
  • Vorstellung der wichtigsten Bestandteile und wesentlichen Aspekte des Gesamtkonzepts „Informatisierung der Wertschöpfungskette“
  • Wie kann das Ziel der intelligenten Fabrik Smart Factory erreicht werden?
  • Welche Auswirkungen hat die „Informatisierung der Wertschöpfungskette“ auf Unternehmen, Prozesse und Supply Chain?
  • Welche Potenziale ergeben sich aus der massiven Nutzung des Internets, der Integration von technischen Prozessen und Geschäftsprozessen, der digitalen Abbildung und Virtualisierung der realen Welt?
  • Wie können intelligente Produkte produziert werden?


-- Download Industrie 4.0 im internationalen Kontext: Kernkonzepte, Ergebnisse, Trends als PDF --


×

Abonniere das Quality Magagzin und erhalte einen 100€ Gutschein

Trage Deine E-Mail Adresse ein und erhalte in regelmäßigen Abständen unser Quality Magagzin