Der Verformungskörper ist ein geometrischer Körper, der zur Umwandlung einer einwirkenden Kraft oder eines einwirkenden Moments in Dehnungen oder Längenänderungen dient. Die Messung von Kräften ist direkt nicht möglich, sondern nur über die Wirkung, die von ihnen hervorgerufen wird. Der Verformungskörper ist als Wandler der Kern eines jeden Kraft- und Drehmomentsensors. Die Umwandlungsfunktion soll möglichst linear, reproduzierbar und zeitunabhängig sein. Metallische Verformungskörper werden so gestaltet, dass sie dem gewünschten Messbereich und der Realisierung einer Voll- oder Halbbrückenschaltung optimal angepasst sind.