« Zurück zum Lexikon

ISO

Kurzform für “International Organization for Standardization” – www.iso.ch ISO wurde 1946 gegründet und ist eine freiwillige (nicht per Staatsvertrag geregelte) Organisation mit Sitz in Genf, deren Beschlüsse nicht den Charakter international verbindlicher Verträge haben. Sie hat als Ziel, internationale Standards zu schaffen. Stimmberechtigte Mitglieder sind fast alle nationalen normgebenden Institutionen der 89 beteiligten Staaten. Daneben gibt es noch andere Mitglieder mit Beobachter- und Beraterstatus. ISO ist Mitglied der ITU. Im Bereich der Telekommunikation ist ISO für die Entwicklung von OSI verantwortlich.

Mitglieder von ISO

ANSI – American National Standards Institute: www.ansi.org. ANSI ist die Standardisierungsorganisation der USA (entspricht dem deutschen DIN).
BSI – British Standard Institute: www.bsi.org.uk
DIN – Deutsches Institut für Normung: www.din.de
SNV – Schweizerische Normenvereinigung: www.snv.ch
AFNOR – Association Francaise de Normalisation: www.afnor.fr
NNI – Nederlands Normallisatie-Instituut www.nni.nl
JISC – Japanese Industrial Standards Committee: www.hike.te.chiba-u.ac.jp/ikeda/JIS
Die Aktivitäten von ISO werden gegliedert in:

TC – Technical Commitee: z.B. TC97 behandelt Computer and Information Processing
SC – Subcommittee eines Technical Commitee: z.B: TC97/SC15 behandelt Datenstrukturen und Kennsätze und wird bei der Schweizer Normenvereinigung geführt
WG – Working Group eines Subcommitee: z.B. TC97/SC15/WG1 behandelt Disketten
Ein ISO Standard durchläuft eine Reihe von teils lange dauernden Zuständen:

WD: Working Document
CD: Commitee Document, erstellt von einer Working Group (WG). Bis vor kurzem als DP — Draft Proposal bezeichnet
DIS: Draft International Standard, hat Zustimmung des Subcommitee (SC)
IS: International Standard, hat Zustimmung des Council
Wird nach Fertigstellung eines Standards eine Erweiterung geschaffen, so erhält diese den Zusatz AMD (früher ADD)
Neben Standards gibt es noch Technical Reports (TR). Sie kommentieren Standards, haben aber nicht Standardcharakter

« Zurück zum Lexikon (Übersicht)