ISO/IEC 15288


« Zurück zum Lexikon

ISO/IEC 15288

ISO/IEC 15288, mit dem Titel System- und Software-Engineering – System-Lebenszyklus-Prozesse (Systems and software engineering — System life cycle Processes), ist eine internationale Norm über den Lebenszyklus von Systemen, die am 1. Februar 2008 von ISO, IEC und IEEE Computer Society freigegeben wurde. ISO/IEC 15288:2008(E) löste ISO/IEC 15288:2002 ab und wurde durch ISO/IEC/IEEE 15288:2015 aktualisiert. Die IEEE Bezeichnung ist IEEE Std 15288-2008. In der ISO ist der technische Ausschuss JTC 1/SC 7 Software and systems engineering für diese Norm verantwortlich.

Die Norm beschäftigt sich mit Ziel, Bewertung und Verbesserung von Prozessen. Die Terminologie basiert auf ISO/IEC 12207

Im Lebenszyklus werden folgende Teilprozesse definiert und unterteilt

  • Agreement Processes
    • Akquisitionsprozesse (Acquisition Process)
    • Lieferprozess (Supply Process)
  • Organizational Project-Enabling Processes
  • Projektprozesse (Technical Management Processes)
  • Technische Prozesse (Technical Processes)
    • Stakeholder Requirements Definition Process
    • Requirements Analysis Process
    • Architekturprozess (Architectural Design Process)
    • Implementation Process
    • Integration Process
    • Verification Process
    • Transition Process
    • Validation Process
    • Instandhaltungsprozess (Maintenance Process)
    • Disposal Process

Weblinks

ältere Konventionsabbildung als pdf:

Fragen zum Thema?

« Zurück zum Lexikon (Übersicht)