« Zurück zum Lexikon

FMEA Definition

Design-FMEA (D-FMEA)

Die Design- oder Konstruktions-FMEA dient in der Entwicklung und Konstruktion dazu, die Fertigungs- und Montageeignung eines Produkts möglichst frühzeitig einzuschätzen. Die Betrachtung beinhaltet systematische Fehler während der Konstruktionsphase.
  • spezifische FMEA, bei der alle potentiell feherhaften Produktmerkmale identifiziert werden.
  • Fokus sind die vom Konstrukteur beeinflussbaren Merkmale, deshalb der Name “K-FMEA
  • Die Ursachen werden in der Regel bis auf der Ebene messbarer Merkmale beschrieben.
  • Als Massnahme(n) werden u.a. konstruktive Änderungen benannt.

Produkt-FMEA

  • ist in der Regel eine andere Bezeichung für Konstruktions-FMEA
« Zurück zum Lexikon (Übersicht)