Auf Geht’s: Wie etablierte Unternehmen durch agiles Denken und Handeln neu durchstarten können


Wie können wir als etabliertes Unternehmen trotz zunehmender Dynamik und Komplexität auch in Zukunft erfolgreich sein? Dieser Frage gehen die Autoren Sven O. Rimmelspacher und Christian Wißmann in ihrem neuen Buch „Auf geht’s“ auf den Grund. Als Antwort auf die Herausforderungen, die Digitalisierung und Vernetzung an unsere Arbeitswelt heute stellen, hat sich die Pickert & Partner GmbH vom klassisch organisierten Unternehmen zur agil denkenden und handelnden Organisation weiterentwickelt. Und das mit großem Erfolg. Das neue Buch beschreibt den Transformationsprozess des etablierten Mittelständlers aus dem badischen Pfinztal. Dabei geht es vor allem darum, jenseits von starren Hierarchieebenen die Zusammenarbeit in den Mittelpunkt des Erfolges rückt. Indem die beiden Autoren ihre Geschichte erzählen, zeigen sie auf, wie es einem etablierten Unternehmen gelingen kann, heute erfolgreich bestehen zu können und zukunftsfähig zu sein. „Wenn wir es schaffen, das Thema Selbstverantwortung in den Köpfen unserer Mitarbeiter fest zu verankern, dann haben wir das wichtigste Zukunftswerkzeug für ein erfolgreiches Unternehmen bereits in der Hand“, so die Autoren. Rimmelspacher und Wißmann geht es unter anderem darum, darzulegen, warum das klassische Management heute keine zeitgemäßen Antworten mehr liefert – eine der Kernbotschaften des Buches. Sie zeigen wie es gelungen ist, alle Mitarbeiter bei der Entscheidung für den Aufbau eines agil denkenden und handelnden Unternehmens so einzubinden, dass die Veränderungen auch dauerhaft Bestand haben. Die Autoren wollen mit diesem Buch Mut machen, alte Strukturen zu verlassen und bestehende Arbeitsprozesse grundlegend zu hinterfragen. „Wir liefern die Initialzündung, um sich auf die spannende Reise einer agilen Transformation einzulassen. Nicht im Sinne einer Erfolgsschablone, sondern als wertvoller Impulsgeber für eigene Ideen, so die Botschaft

Print Friendly, PDF & Email