3. Schritt – Funktionsanalyse


7 Schritte FMEA Schritt 2 Banner

7 Schritte FMEA Schritt 2 Banner

Funktionsanalyse

Wie bereits etabliert erfolgt hier eine Darstellung der Produkt- und Prozessfunktionen und der Zusammenhänge von Anforderungen und Funktionsmerkmalen als Ausgangsbasis für die Fehleranalyse. Geändert hat sich die Beschreibung mittels Parameter-Diagramm ebenso wie die Beschreibung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Entwicklungsteams.

  • Lastenheft (Was)
  • Funktionen, Eigenschaften & Merkmale den Systemelementen zuordnen
  • Funktionen verknüpfen
  • Beschreibung mittels Parameter-Diagramm
  • Verifikation
  • Anforderungen/ Lastenheft / Pflichtenheft

Ziel der Funktionsanalyse

Das Ziel der Funktionsanalyse im zweiten Schritt der FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse) nach den sieben Schritten ist mehrschichtig und zentral für den gesamten FMEA-Prozess. Die Funktionsanalyse dient dazu, ein tiefes Verständnis der Produkt- oder Prozessfunktionen zu entwickeln und die Grundlage für die nachfolgende Fehleranalyse zu schaffen. Hierbei werden verschiedene Schlüsselelemente berücksichtigt:

  1. Darstellung von Produkt- und Prozessfunktionen: In diesem Schritt wird eine detaillierte Betrachtung aller relevanten Funktionen des Produkts oder Prozesses vorgenommen. Dies umfasst die Identifizierung der Haupt- und Nebenfunktionen sowie deren Wechselwirkungen.
  2. Zusammenhänge zwischen Anforderungen und Funktionsmerkmalen: Hierbei werden die Anforderungen, die an das Produkt oder den Prozess gestellt werden, in Beziehung zu den identifizierten Funktionsmerkmalen gesetzt. Dies hilft dabei, kritische Funktionen zu erkennen, die für die Erfüllung der Anforderungen essentiell sind.
  3. Zuordnung von Funktionen, Eigenschaften und Merkmalen zu Systemelementen: In diesem Teil der Analyse werden die ermittelten Funktionen, Eigenschaften und Merkmale den einzelnen Elementen des Systems zugeordnet. Dadurch wird eine klare Struktur geschaffen, die es ermöglicht, potenzielle Fehlerquellen präziser zu identifizieren.
  4. Verknüpfung von Funktionen: Die Verknüpfung der verschiedenen Funktionen untereinander bildet die Basis, um zu verstehen, wie sich Fehler in einem Bereich des Systems auf andere Bereiche auswirken können.
  5. Beschreibung mittels Parameter-Diagramm: Das Parameter-Diagramm dient dazu, die Beziehungen zwischen verschiedenen Elementen visuell darzustellen. Es hilft, die Komplexität des Produkts oder Prozesses zu veranschaulichen und trägt zu einem besseren Verständnis der Funktionsweise bei.
  6. Verifikation: In der Funktionsanalyse wird ebenfalls überprüft, ob die definierten Funktionen und ihre Verknüpfungen mit den Anforderungen aus dem Lasten- und Pflichtenheft übereinstimmen. Dies gewährleistet, dass das Produkt oder der Prozess den gestellten Anforderungen entspricht.

Zusammenfassend ist das Ziel der Funktionsanalyse in der FMEA, eine solide und detaillierte Grundlage für die Identifizierung und Bewertung potenzieller Fehler zu schaffen, indem die Funktionen des Produkts oder Prozesses gründlich analysiert und verstanden werden. Diese Schritt-für-Schritt-Analyse ist entscheidend für die effektive Risikominimierung und Qualitätsverbesserung im weiteren Verlauf der FMEA.

Seminare & Ausbildungen zur FMEA Methode

 
 

FMEA VON A-Z

Willkommen im FMEA Lexikon, Ihrem umfassenden Nachschlagewerk zur Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. In dieser Sammlung finden Sie detaillierte Erläuterungen, präzise Definitionen und praktische Anwendungsbeispiele zu allen Aspekten der FMEA. Dieses Lexikon dient als unverzichtbare Ressource für Fachleute, Studenten und jeden, der sich mit den Methoden und Prinzipien der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse auseinandersetzt.

Von den Grundlagen der FMEA bis hin zu fortgeschrittenen Techniken und Tools bietet dieses Lexikon einen tiefgreifenden Einblick in die Konzepte und Strategien, die Unternehmen nutzen, um Risiken in ihren Prozessen zu identifizieren, zu analysieren und zu minimieren, um ihre Qualität und Zuverlässigkeit zu erhöhen. Ob Sie nach einer klaren Definition eines bestimmten Begriffs suchen, einen Überblick über die verschiedenen FMEA-Methoden benötigen oder tiefer in spezifische Themen eintauchen möchten, dieses Lexikon wird Ihnen als verlässlicher Begleiter dienen.

Mit diesem Lexikon streben wir danach, das Verständnis und die Anwendung der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse zu erleichtern und zu fördern. Tauchen Sie ein in die Welt der FMEA und entdecken Sie, wie Sie die Prinzipien und Techniken in Ihrer Organisation effektiv implementieren und nutzen können.