Beratung

Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Reklamationsmanagement, Innovationsmanagement, Lean Management, , und Interim-Management sind Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Allen Themen verbindet, dass der Wille zur Veränderung die Voraussetzung für jede Verbesserung ist. Selbst wenn die Notwendigkeit zur Veränderung akzeptiert ist, zögern Mitarbeiter und Management häufig, die nötigen Massnahmen umzusetzen.

Unser Beitrag ist, die erforderliche Akzeptanz und Bereitschaft für die Veränderung zu schaffen und gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitabeitern die erforderlichen Massnahmen zu entwickeln. Wir unterstützen die Umsetzung und begleiten Sie – als Coach oder als Macher – auf dem Weg der Verbesserung.

Innovationsmanagement

Im Bereich Innovationsmanagement unterstützen wir Sie bei Themen wie Markt- und Kundenbedürfnisanalyse, bei der Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften, auf der Suche nach Innovationen mit Hilfe strukturierenden Kreativitätsmethoden, bei legalen Patentumgehung und bei der Lösungsentwicklung.  Risikoanalysen z.B. durch FMEA oder DRBFM sind weitere Themen.

Lean Management

Typische Ziele im Bereich Lean Management sind Kostensenkung und Effizienzsteigerung. Dies trifft die Bereiche der Fertigung, der Montage, der Logistik ebenso wie administrative Bereiche. Wertstrom- und Engpassanalysen schaffen Transparenz. Daran schließen sich Folgemassnahmen an zur Realisierung der identifizierten Potentiale. Dies können z.B. 5S- , KVP- oder Rüst-Workshops sein oder die Reorganisation von Abläufen. Auch technische Optimierungen von Anlagen- und Fertigungsprozessen, verbesserte Rüstabläufe und eine geänderte, engpassorientierte Fertigungs- und Materialplanung tragen erheblich zu Einsparungen und verkürzten Durchlaufzeiten bei.

Nicht zuletzt führt die Kombination von Produktinnovation und Lean-Werkzeugen zu fertigungsgerechten Konstruktionsverbesserungen mit erheblich reduziertem Fertigungsaufwand und verringerten Fehlerquoten.

Qualitätsmanagement

Im Bereich Qualitätsmanagement dreht sich alles um reaktive und präventive Qualitätssicherung. Reduzierung von Ausschuss und Nacharbeit, Ursachenanalyse bei Serienfehlern, Prozessüberwachung, Herstellung der Lieferfähigkeit, FMEA-Risikoanalysen, Sicherung von Lieferqualität durch Lieferanten und Dienstleister sind typische Themen. Wir kombinieren hier eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden um schnelll und effizient zum angestrebten Ergebnis zu gelangen. Einige davon sind im Ordner “Methoden” beschrieben.

Risikomanagement

FMEA und DRBFM sind die bekanntesten Methoden zur Risikoermittlung. Die Vorgehensweise ist prinzipiell klar, auch die Notwendigkeit, dies zu tun ist prinzipiell akzeptiert – “Nur nicht jetzt und nicht hier! … Dafür haben wir jetzt keine Zeit und keine Ressourcen frei.”

Das Ergebnis ist vorhersehbar. Die Risiken von heute sind die Probleme von morgen. Leider stellen wir häufig fest, das das Bewußtsein in der Organisation und/ oder bei den Mitarbeitern fehlt, um diese Werkzeuge rechtzeitig, sinnvoll und zielgerichtet einzusetzen. Vielfach sind Kapazitäten nicht geplant und es fehlt ein Risikomonitoring auf Basis von Risikoindikatoren, um Projekte und Entwicklungen abzusichern. Wir führen Risikomanagement ein, schaffen die Sensibilität dafür und sorgen für den effizienten, wirksamen und nachhaltigen Einsatz der geeigneten Werkzeuge.

Interimmanagement

Wir sind nicht nur als Berater oder Coach tätig, sondern setzen gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern um z.B. als Manager oder als Projektleiter auf Zeit . Sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine email.

Kontakt

Quality Services und Wissen GmbH
Eulenberg 6
74206 Bad Wimpfen

Fon: +49 (0)7063-999984-01
Email: info@quality.de

Webseite: www.quality.de

Kontaktformular

Kontaktformular

Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Anliegen / Ihre Anforderungen / Ihre Fragen
Wann soll das Vorhaben realisiert werden?
Wird gesendet